Hoffest auf Landgut Theisewitz

Wir waren mit unseren Info– und Ver­kaufs­stand beim Hof­fest der Helene-Maier-Stiftung auf Landgut Thei­se­witz, dem Deme­ter­be­trieb, auf dem seit die­sem Jahr ein Teil unse­rer Bie­nen steht.

Superregional boten wir unsere verschiedenen Demeter-Honige aus Theisewitz und einen aus Dresden an. Von den verschienden Produkten mit Bienenwachs und Propolis waren Katharinas Halva-Riegel aus gemahlenem Bio-Sesam und unserem Demeter-Honig der ganz besondere Renner – köstlich!

Alexander nahm einige Interessierte auf zwei Bienenspa­zier­gängen mit zu den Bienenvöl­kern und erzählte von den Bie­nen und über das Beson­dere an der Demeter-Bienenhaltung. Da es ganz viele interessante Fragen zu beantworten gab, dauerten die Spaziergänge jeweils fast eine Stunde – eine spannende Zeit für die Besucher und den Imker!

Heinrichsgarten jetzt Demeter-zertifiziert

Demeter-Logo

Heute ist das Demeter-Zertifikat eingetroffen.

Wir freuen uns sehr, dass dies bereits die Vollanerkennung unserer Bienenvölker und Bienenprodukte, wie Honig und Wachs für die Standorte Heinrichsgarten und Hygienemuseum, ist.

Die Vollanerkennung bedeutet, dass zusätzlich zu den EU-Bioanforderungen alle Demeter-Richlinienerfordernisse vollumfänglich erfüllt werden: Continue reading

Ringelblumensalbe

Heinrichsgarten - Ringelblumensalbe
Heinrichsgarten - Ringelblumensalbe

Ringelblumensalbe

Wir stellen Ringelblumensalbe aus einem Kalt­aus­zug von selbstange­bau­ten Rin­gel­blu­menblüten in Bio-Olivenöl und Bie­nen­wachs aus Naturwabenbau her. Die Herstellung und Abfüllung erfolgen werden schonend in Handarbeit.

Bienenwachs aus Naturwabenbau

Heinrichsgarten - Naturwabenbau

Naturwabenbau

Materie gewordene Wärme

Die Bienen sind die einzigen Lebewesen, die ihren unmittelbaren Lebensraum aus sich selbst heraus schaffen und gestalten können. Jedes Bienenvolk errichtet einen individuellen Wabenbau, bei dem jede Zelle ihren bestimmten Platz hat, wenn man ihnen Naturwabenbau ohne die Vorgabe von Mittelwänden ermöglicht. Der Wabenbau kann aufgrund seiner Bedeutung für die Lebensabläufe als das größte Organ oder als das Skelett des Bienenvolkes gesehen werden. Er ist dynamisch und wird von den Bienen nach ihren Bedürfnissen erweitert und verändert.

Wachs aus Naturbauwaben

Da wir den Bienen Naturwabenbau ermöglichen – dafür produzieren die Bienen jedes Jahr frisches Wachs – und wir zur Gesunderhaltung der Bienen nur Stoffe nutzen, die von Natur aus sowieso im Honig oder Wachs des Bienenvolkes vorhanden sind, erhalten wir beim Einschmelzen überschüssiger Waben, ein Bienenwachs von größtmöglicher Reinheit ohne Rückstände (Wachsanalyse).

D.I.Y. mit Bienenwachs

Die Möglichkeiten, Bienenwachs zu verwenden sind überaus vielfältig und reichen von Kosmetika, wie Lippenbalsam und Salben, über Heilmittel, wie Bienenwachspflaster, bis hin zu Seife, Schuhcreme und Zutat für selbstgemachte Farben.

Und natürlich kann es auch als Kerze in der dunklen Jahreszeit die Stimmung heben, wenn es wieder zu Licht und Wärme wird.

Wachsreifung

Bienenwachs bekommt mit der Zeit eine helle Patina. Sie ist ein Zeichen der Reifung des Wachses. Wenn Ihnen die Patina nicht gefällt, erhalten z.B. Kerzen wieder ihr ursprüngliches Aussehen zurück, wenn Sie sie nur kurz warm anfönen. Übrigens: Kenner lassen Ihre Kerzen reifen, weil sie dann länger brennen.

Verwendung von Bienenwachs in der Imkerei

Aus jungfräulich weißem Entdeckelungswachs und hellen, unbebrüteten Naturbauwaben stellen wir Wachsplatten her, die zu Anfangsstreifen geschnitten in die Rahmen eingelötet werden oder im Honigraum als Mittelwände gegeben werden.

Bienenwachs kaufen

Unser Demeter-Bienenwachs erhalten Sie in unserem Online-Shop.