Interview mit Dresdner Stadtmagazin Sax

Interview im Stadtmagazin Sax Juli 2017

Für die Juli-Ausgabe des Dresdner Stadtmagazins Sax mit dem Thema „Summen Cum Laude – Imkern in Dresden“ wurden wir zur Arbeit mit unseren Bienen interviewt.

Wie war Ihr Weg zur Imkerei?

Seit Generationen wurden in meiner Familie Bienen gehalten, aber erst als ich 2003 auf einer Reise einen jungen Imker in etwa meinem Alter kennenlernte, der Bienen auf seinem Balkon in der Dresdner Neustadt hatte, wusste ich, dass die Bienen etwas mit mir zu tun haben und ich selbst Bienen halten will. Nach der Reise verschlug es mich als gebürtigen Jenaer und meine Frau ebenfalls nach Dresden. 2009 fanden wir den Ort, der nun die Bienen beheimatet und unseren Bienenprodukten den Namen gibt – den Heinrichsgarten. Continue reading

Interview mit Familienmagazin „Kind + Kegel“

Heinrichsgarten im Familienmagazin Kind und Kegel

Für die Juni-Ausgabe des Familienmagazins Kind + Kegel mit dem Schwerpunkt Natur und Umwelt wurden wir zur Arbeit mit unseren Bienen interviewt.

Warum sind Bienen so wichtig für uns?

Bienen sind in allererster Linie wichtig für die Bestäubung, 80 % unserer Nutzpflanzen und Wildpflanzen sind darauf angewiesen. Jeder dritte Bissen unserer Nahrung ist abhängig davon. Wild- und Honigbienen sichern also entscheidend unsere Ernährung und die Artenvielfalt unserer Umwelt. Sie zählen damit zu den wichtigsten Nutztieren. Honig und andere Bienenprodukte kommen eigentlich erst an zweiter Stelle. Continue reading

Winter im Heinrichsgarten

Winterstimmung

In glitzerndes Weiß gehüllt liegt der Garten still und geduldig wartend da.

Die Bienen haben sich im Stock dicht gedrängt zur Wintertraube zusammengeschlossen. Hält man das Ohr ans Flugloch, kann man ein feines Summen hören: durch ständige Bewegung ihrer Flugmuskulatur halten die Bienen die Temperatur in der Wintertraube konstant warm – auch bei Minusgraden draußen.

Weihnachtsmarkt und Spatendiagnose im Heinrichsgarten

 

boden-grund-zum-lebenWir nutzen die Gelegenheit des Weihnachtsmarktes, um mit einer Spatendiagnose unseres Bodens noch mal das internationale Jahr des Bodens in Erinnerung zu rufen. Wir sind natürlich sebst gespannt und verblüfft, was wir mit Proben an verschiedenen Stellen über unseren Boden erfahren. Continue reading